zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ASVÖ.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. 18 ASVÖ-SportlerInnen bei den World Games.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

.
  • Der dritte Newsletter 2017 ist erschienen!

    Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe 3 2017 über die Weltmeisterschaften der Sportkletterer in Innsbruck, die positiven Auswirkungen des Vereinslebens, die Trauer um Horst Grasz, die erfolgreichen ASVÖ-Athletinnen und Athleten bei den World Games, die medaillenträchtigen Kanu-Weltmeisterschaften, das 10-Jahres-Jubiläum der Beach-Volley-Trophy, die sensationelle Beachvolleyball-WM in Wien, die erfolgreichen ASVÖ-Leichtathleten bei der WM in London, das ASVÖ King of the Lake Radrennen am Attersee, die wichtigen ASVÖ-BSO-Sportversicherungen, die anstehenden ASVÖ-Termine, den aktuellen ASVÖ-Star einst und jetzt: Reiterin Dr. Jeannette Lechner-Gebhard und noch vieles mehr.

     
    mehr
  • Dialogforum Voice: Betroffenen von sexualisierter Gewalt im Sport eine Stimme geben.

    Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Dialogforum VOICE in Wien.

    Das VOICE-Projekt wird von der EU im Rahmen des Programms Erasmus+ gefördert und setzt sich zum Ziel, den Betroffenen von sexualisierter Gewalt im Sport eine Stimme zu geben. Wissenschaft und Sportorganisationen haben die Stimmen von Betroffenen zu lange ignoriert. Nachdem in allen acht beteiligten europäischen Ländern Interviewstudien mit Personen, die sexualisierte Gewalt im Kontext des Sports erlebt haben, durchgeführt wurden, sind in einem Dialogforum im Haus des Sportes, die Erkenntnisse und Empfehlungen aufgearbeitet worden. Das finale Ziel des zweieinhalbjährigen Projektes ist die Entwicklung von Empfehlungen und Informationsmaterialien, die europaweit zur Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt im Sport genutzt werden können.

     
    mehr
  • Online-Voting für BSO-Cristalle 2017

    (c) BSO

    Die Österreichische Bundes-Sportorganisation vergibt am 10. November 2017 wieder die BSO-Cristalle und holt damit engagierte Menschen vor den Vorhang. Voten Sie noch bis zum 4. Oktober mit uns untersützten Sie dabei die Nominierungen des ASVÖ.

     
    mehr

mehr Infos zu Für Respekt und Sicherheit

mehr Infos zum Fitsport Austria Kongress in Saalfelden

rotenasenlauf

Logo-Familiensporttag

partnerheader

Fit Sport Austria Logo

trenner-box

Logo der Bundes Sport Organisation

trenner-box

Bundes-Sportförderungsfond

trenner-box

Logo des Sportministeriums

trenner-box

Logo der Sporthilfe

trenner-box

Logo der Bundes Sport und Freizeitzentren

trenner-box

zur Flip Sport Seite

trenner-box

zurück

18 ASVÖ-SportlerInnen bei den World Games

Verabschiedung des Breslau-Aufgebotes durch Bundespräsident Van der Bellen, Sportminister Doskozil und BSO-Präsident Hundstorfer. Die Jiu-Jitsu-Zwillinge Becirovic sprachen die Eidesformel der World Games. Bild: BSO/Leo Hagen

Die World Games 2017 werden vom 20. bis 30. Juli in Breslau ausgetragen. Österreich entsendet 44 SportlerInnen nach Polen, der ASVÖ ist mit 18 AthletInnen dabei. Zwei der Erfolgreichsten sprachen bei der offiziellen Verabschiedung im Wiener Haus des Sports den World Games-Eid: Mirnesa und Mirneta Becirovic, die fünfmaligen Welt- und zweifachen Europameisterinnen werden in Breslau als Titelverteidigerinnen ihrer Goldmedaille von 2013 an den Start gehen.

Die ASVÖ-Vertreter in alphabetischer Reihenfolge: Laurence Baldauff (Bogensport, BSV Stöttera), Günther Baur (Boccia, BC Hard), Mirnesa und Mirneta Becirovic (Jiu-Jitsu, Jiu-Jitsu Goshindo Pressbaum), Anna Berger (Rudern Indoor, RV Villach), Florian Berg (Rudern Indoor, Nautilus Klagenfurt), Nikolaus Bichler und Sebastian Vosta (Jiu-Jitsu, Jiu-Jitsu Goshindo Pressbaum), Ursula Kadan (Orientierungslauf, OC Fürstenfeld), Christian Kromoser (Inline-Skate, BL Austria Wieselburg), Magdalena Lobnig (Rudern Indoor, RV Völkermarkt), Laura Ramstein (Orientierungslauf, OLC Graz), Nicol Ruprecht (Rhythmische Gymnastik, VRG Wörgl), Mario Santer (Rudern Indoor, RV Villach), Myra Jördis Winkelmann (Kickboxen, KSC Tosan), Wolfgang Philipp (Boccia, BV Hohenems), im Faustballteam sind Gustav Gürtler (AWN TV Enns) und Stefan Wohlfahrt (TUS Raiffeisen Kremsmünster) mit dabei.

42.771 ZuseherInnen allein bei der Eröffnung im ultramodernen Stadion Miejski, 4.000 TeilnehmerInnen aus 100 Nationen und 222 Medaillen-Entscheidungen, die in 120 Länder übertragen werden, machen die World Games 2017 weltweit zur größten Multi-Sportveranstaltung des Jahres! Die World Games sind ein internationaler Wettkampf für Sportarten, welche nicht Teil des Wettkampf-Programms der Olympischen Sommerspiele sind, aber dennoch weltweit in hohem Maße verbreitet sind. Sie werden alle vier Jahre ausgerichtet und sind nach den Olympischen Spielen das größte Multisportevent. Die Organisation und die Durchführung obliegen der International World Games Association (IWGA) unter der Schirmherrschaft des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). Im ewigen Medaillenspiegel liegt Österreich mit 13 Gold-, 22 Silber- und 18 Bronzemedaillen (53 Medaillen) auf Rang 22. Zuletzt gab es 2013 in Cali/Kolumbien sechs Medaillen. Detaillierte Infos zu den World Games 2017 unter www.bso.or.at/worldgames

12.07.2017 13:11

zurück