zurück

Judo

1-judo.jpg

Spätestens seit Peter Seisenbacher, in den 80-er Jahren zweifacher Olympiasieger, heute Trainer der Hakoah Wien, weiß jeder, dass Judo der Weg des sanften Nachgebens ist. Judo ist nicht ausschließlich ein Weg der Leibesertüchtigung, sondern darüber hinaus auch eine Philosophie zur Persönlichkeitsentwicklung. Zwei philosophische Grundprinzipien liegen dem Judo im Wesentlichen zugrunde. Zum einen das gegenseitige Helfen und Verstehen zum beiderseitigen Fortschritt und Wohlergehen (jita-kyoei) und zum anderen der bestmögliche Einsatz von Körper und Geist (sei-ryoku-zenyo).

Lust, Körper und Geist zu formen? Hier finden Sie den nächsten Judo.Klub in Ihrer Nähe!

Für weiterführende Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren ASVÖ-Landesverband, der Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite steht!

zurück