zurück

Karate

1-karate.jpg

Übersetzt bedeutet Karate "leere Hand" bzw. "ohne Waffen in den Händen". Inhaltlich wird der Kampfsport durch Schlag-, Stoß-, Tritt- und Blocktechniken sowie Fußfegetechniken charakterisiert. Diese Technikkategorie bildet den Kern des Karatetrainings. Einige wenige Hebel und Würfe werden (nach ausreichender Beherrschung der Grundtechniken) ebenfalls gelehrt, im fortgeschrittenen Training werden auch Würgegriffe und Nervenpunkttechniken geübt.

Lust auf mehr? Hier finden Sie den nächsten Klub in Ihrer Nähe! 

Für weiterführende Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren ASVÖ-Landesverband, der Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite steht!

zurück