zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ASVÖ.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Sport. News. 8. Dan für Walter Gasteiger im Rahmen des ASVÖ-Osterturniers.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

. zurück

8. Dan für Walter Gasteiger im Rahmen des ASVÖ-Osterturniers

Ehrung von Walter Gasteiger durch Albert Gmeiner / (c) Judoclub Kufstein

Traditionell wurde am Ostermontag das 25. ASVÖ-Osterpokal -Judoturnier der Stadt Kufstein abgehalten. Insgesamt kämpften 519 Judoka aus nicht weniger als 90 Vereinen und 10 Nationen auf der Matte. Die Hauptdarsteller dieses international anerkannten Judoturniers waren an diesem Tag aber nicht nur die Judoka, sondern auch der Obmann des Judoclubs Volksbank Kufstein, Walter Gasteiger. Sein Name steht in der Festungsstadt eingemeißelt für Judo. Dank seiner großen Verdienste um den Judosport in Kufstein, Tirol und Österreich wurde ihm vom technischen Direktor des österreichischen Judoverbandes Albert Gmeiner die Urkunde über den 8. Dan verliehen, welcher sogar weltweit äußerst selten vergeben wird.

Der heute 77jährige Walter Gasteiger begann vor fast genau 60 Jahren in Innsbruck mit dem Judosport. Nach seiner Übersiedlung 1964 nach Wien war er Mitglied in der Zollwach-Auswahl und der Judonationalmannschaft. in dieser Zeit absolviert er an der BAFL Wien die Ausbildung zum Diplom-Sportlehrer. Er war Lehrbeauftragter für Judo an der BAFL WIEN und im Österreichischen Judoverband. Das erste Judo Prüfungssystem im ÖJV entwickelten die Judolegende Anton Geesink 10. Dan und Walter Gasteiger. Nach seiner aktiven Laufbahn kehrte er nach Kufstein zurück gründete 1968 den Judoclub Volksbank Kufstein, dem er bis heute als Obmann vorsteht. 23 Jahre war er Präsident des Tiroler Judolandesverbandes, 8 Jahre Nationaltrainer und Vizepräsident im Österreichischen Judoverband, 24 Jahre Landes- und Bundesfachwart im ASVÖ.

Als Sportlehrer an der Hauptschule Kufstein begeisterte er viele junge Menschen für den Judosport und dank seiner großen Initiative wurde 1989 das Judozentrum Kufstein erbaut. Unter seiner Leitung wurden im selben Jahr auch die ASVÖ-Jugendspiele in Kufstein durchgeführt.

Als Trainer zählte er mit unzähligen Tiroler und österreichischen Meistertiteln, 12 Europameisterschaftsmedaillen und 3 Olympiastartern (Johann Leo und Franz Berger 1980 in Moskau und Susanne Profanter 1992 in Barcelona) zu den erfolgreichsten in Österreich.

Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau. Dieser Satz trifft auch sicherlich auf Walter Gasteiger zu, denn ohne seine Gattin Freia hätte er wohl nie diese Kraft und Begeisterung durch so viele Jahre hindurch aufbringen können. Vor kurzem erhielt auch sie, das silberne Ehrenzeichen des ASVÖ Österreich.

02.05.2017 12:26

zurück