zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ASVÖ.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Sport. News. Candidate Sailing Team beim Youth America's Cup.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

. zurück

Candidate Sailing Team beim Youth America's Cup

Fliegen auf dem Wasser: Das Candidate Sailing Team beim Foilen auf einer GC 32 / (Bild: Dieter Schneider)

Der österreichische Kader für den Red Bull Youth America’s Cup 2017, der im Juni in Bermuda stattfindet, steht fest. Das achtköpfige Team setzt sich aus talentierten Nachwuchsseglern im zwischen 18 und 24 Jahren zusammen. Den Großteil des Teams um Skipper Lukas Höllwerth und Steuermann Stefan Scharnagl stellen ASVÖ-Segelvereine. Das Candidate Sailing Team ist das erste österreichische Team, dass sich für den Nachwuchsbewerb des prestigeträchtigen America’s Cup qualifiziert hat.

Acht talentierte junge Segler werden Österreich in der Great Sound Bay vertreten, wo auch der 35. America’s Cup ausgetragen wird. Das rotweißrote Candidate Sailing Team tritt dort gegen elf weitere Nachwuchsmannschaften an und steht damit an der Schwelle zur Internationalen Foiling-Welt.  „Nach Monaten intensiver Vorbereitung sind wir körperlich wie mental fit wie nie zu vor und wollen unsere maximale Performance unter Beweis stellen und in unserer Außenseiterrolle beim Red Bull Youth America’s Cup zu überraschen“, freut sich Lukas Höllwarth darauf, mit diesem Team auf einem AC45F durch die Great Sounds vor Bermuda zu fliegen.

Gemeinsam mit dem gesamten Team hat die Crew vor kurzem ein Intensiv-Trainingslager am Gardasee absolviert. Neben Einheiten am Wasser auf zwei X40-Katameranen standen auch Fitnesseinheiten und ein umfangreiches Mediencoaching am Programm. Im Vordergrund stand die Feinabstimmung im Team. Die kommenden Tage verbringt das Team am Attersee, bevor es geschlossen zum Abschlusstraining nach Palma geht. Dort wird auf einer GC32 noch mal Foilingerfahrung gesammelt und vertieft. „Jeder einzelne hat in den letzten Monaten mehr gelernt, als je zu vor – seglerisch, körperlich, aber auch was das Mannschaftszusammenspiel und die Dynamik betrifft“, sagt Stefan Scharnagl. „Alle haben professionell und zielstrebig auf den Cup hingearbeitet, denn jeder weiß, welche Chance für uns hier liegt. Diese wollen wir als Canidate Sailing Team nützen.“

Am 31. Mai bricht der nominierte Kader nach Bermuda auf. Nach einer Trainingsphase (5.-10. Juni) steht ab 12. Juni die Qualifikation am Programm. Sie ist die letzte Hürde am Weg zum großen Finale des Red Bull Youth America’s Cup 2017, das für 20. und 21. Juni angesetzt ist. Gesegelt wird auf den foilenden AC45F-Katamaranen, die beim Louis Vuitton America's Cup World Series 2015 und 2016 eingesetzt wurden. Das Candidate Sailing Team wurde dem Pool B zugelost und fährt seine Qualifikation am 12. und 13. Juni. Youth America’s Cup-Kader, Skipper: Lukas Höllwerth (UYC Wolfgangsee), Steuermann: Stefan Scharnagl (SC Mattsee), Trimmer: Helmut Schulz (UYC Wolfgangsee), Raphael Hussl (YC Achenkirch), Matthäus Hofer (UYC Attersee) und Martin Neidhardt, Ersatzmann: Konstantin Kobale¸ Boats Captain: Max Stelzl (UYC Attersee).

Langfristig will sich das Candidate Sailing Team als österreichisches Profi-Segelteam etablieren, um jungen, talentierten Seglern den Weg in die internationale Welt des foilenden Segelsports zu ebnen. Als federführender Initiator hinter dem Candidate Sailing Team steht Unternehmer Dieter Schneider, der das Projekt ideell und finanziell unterstützt und für optimale Rahmenbedingungen sorgt. Mit FSE Robline, Camaro Watersports, Coachboat, Infinica, Benedict GmbH und Kaiserhof hat sich zudem ein Förder-Netzwerk aus rein österreichischen Unternehmen formiert, welches das Team mit Sach- und Geldleistungen begleitet.

21.05.2017 22:30

zurück