zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ASVÖ.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. ASVÖ begrüßt Erleichterungen für den Sport.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

.
  • Ballschule Österreich - launcht polysportive Ballsport- App in Deutschland

    Ballschule Österreich

    Die App bietet 188 Videos mit Übungen für Kinder von drei bis zehn Jahren. Pädagogen der Elementar- und Primarstufe profitieren gleichermaßen wie Vereinstrainer, die mit der Altersgruppe in Bewegung sind. Jedes Kind, das sich aufgrund der App an der Bewegung erfreut, bestätigt die Projektpartner in ihrer Tätigkeit und stellt einen kleinen, aber wichtigen Erfolg dar. 

    mehr
  • Bewegungsmangel in Corona-Zeiten entgegenwirken

    iStock

    Für den ASVÖ ist klar: Das Thema Bewegung darf nicht unter die Räder kommen. Der österreichische Sport muss rasch Zugang zu den versprochenen finanziellen Mittel haben, um dessen Vereinsstruktur abzusichern. Auch für andere Bereiche wie Gesundheit oder Bildung ist der Sport essentiell.

    mehr
  • 700 Millionen Euro für Sport und Kultur

    GEPA

    Sportminister Kogler und Finanzminister Blümel stellten ein Paket für den gesamten gemeinnützigen Bereich in Österreich und damit auch für den Sport vor. Nur wenige Stunden später präsentierte Sport Austria Präsident Hans Niessl den „Brief an zwei Millionen Sportvereinsmitglieder“.

    mehr
  • Der ASVÖ informiert!

    Die Verordnung, die das Hochfahren des Breitensportbereich regelt, wurde am Abend des 30. April veröffentlicht und wir können über die ersten Lockerungen informieren.

    mehr
  • ASVÖ begrüßt Erleichterungen für den Sport

    Der Nationalrat hat beschlossen, dass die pauschale Reiseaufwandsentschädigung (PRAE) im Sport auch ohne effektive Reisetätigkeit zur Anwendung kommen darf. Dieser Beschluss muss noch vom Bundesrat in dessen nächster Sitzung bestätigt werden. Somit ist mit einer Rechtsgültigkeit Mitte Mai zu rechnen.

    mehr

Datenschutzerklärung

ASVÖ Sportausschuss

Hier finden Sie den Status der Projekte:

Logo-Familiensporttag

mehr Infos zu Für Respekt und Sicherheit

rotenasenlauf

partnerheader

Fit Sport Austria Logo

trenner-box

Logo Sport Austria

trenner-box

Bundes-Sportförderungsfond

trenner-box

Logo des Bundesministerium öffentlicher Dienst und Sport

trenner-box

Logo des Bundessportmagazin

trenner-box

Logo der Sporthilfe

trenner-box

Logo der Bundes Sport und Freizeitzentren

trenner-box

elythlogo-taping-sports

trenner-box

zur Flip Sport Seite

trenner-box

zurück

ASVÖ begrüßt Erleichterungen für den Sport

ASVÖ begrüßt Erleichterungen für den Sport

Der Nationalrat hat beschlossen, dass die pauschale Reiseaufwandsentschädigung (PRAE) im Sport auch ohne effektive Reisetätigkeit zur Anwendung kommen darf. Dieser Beschluss muss noch vom Bundesrat in dessen nächster Sitzung bestätigt werden. Somit ist mit einer Rechtsgültigkeit Mitte Mai zu rechnen.

"Wir haben uns mit allen anderen Verbänden auf Ebene der Sport Austria intensiv dafür eingesetzt, dass in dieser schwierigen Situation konstruktive Lösungen gefunden werden. Mit dem jüngsten Beschluss des Nationalrats, die pauschale Reiseaufwandsentschädigung im Sport weiterhin anwenden zu können, erhalten unsere Vereine Rechtssicherheit in einem wichtigen Bereich", stellt ASVÖ-Präsident Siegfried Robatscher fest.

Gemeinnützige Sportvereine können damit ihre Arbeit auch in Krisenzeiten wieder intensiv verfolgen. Die Auszahlung von Aufwandsentschädigungen für nebenberufliche Sportlerinnen und Sportler, aber auch für alle Trainer und Betreuungspersonen ist unter den geänderten Bedingungen in einem geregelten rechtlichen Rahmen möglich.
"Wir hoffen, dass dieses Gesetz bald in Kraft treten kann. Der organisierte Sport hat gut zusammengearbeitet, um die vielen Ehrenamtlichen und Freiwilligen bestmöglich zu unterstützen. Natürlich braucht es auch Hilfe finanzieller Art. Die angekündigte Soforthilfe für den Sport wäre der nächste logische Schritt", schließt Robatscher.

01.05.2020 20:38

zurück