zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ASVÖ.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Ballschule Österreich – Kostenlose App bestätigt mit über 13.000 Videoaufrufen auch in der Krise ihren Nutzen.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

.
  • Ballschule Österreich - launcht polysportive Ballsport- App in Deutschland

    Ballschule Österreich

    Die App bietet 188 Videos mit Übungen für Kinder von drei bis zehn Jahren. Pädagogen der Elementar- und Primarstufe profitieren gleichermaßen wie Vereinstrainer, die mit der Altersgruppe in Bewegung sind. Jedes Kind, das sich aufgrund der App an der Bewegung erfreut, bestätigt die Projektpartner in ihrer Tätigkeit und stellt einen kleinen, aber wichtigen Erfolg dar. 

    mehr
  • Bewegungsmangel in Corona-Zeiten entgegenwirken

    iStock

    Für den ASVÖ ist klar: Das Thema Bewegung darf nicht unter die Räder kommen. Der österreichische Sport muss rasch Zugang zu den versprochenen finanziellen Mittel haben, um dessen Vereinsstruktur abzusichern. Auch für andere Bereiche wie Gesundheit oder Bildung ist der Sport essentiell.

    mehr
  • 700 Millionen Euro für Sport und Kultur

    GEPA

    Sportminister Kogler und Finanzminister Blümel stellten ein Paket für den gesamten gemeinnützigen Bereich in Österreich und damit auch für den Sport vor. Nur wenige Stunden später präsentierte Sport Austria Präsident Hans Niessl den „Brief an zwei Millionen Sportvereinsmitglieder“.

    mehr
  • Der ASVÖ informiert!

    Die Verordnung, die das Hochfahren des Breitensportbereich regelt, wurde am Abend des 30. April veröffentlicht und wir können über die ersten Lockerungen informieren.

    mehr
  • ASVÖ begrüßt Erleichterungen für den Sport

    Der Nationalrat hat beschlossen, dass die pauschale Reiseaufwandsentschädigung (PRAE) im Sport auch ohne effektive Reisetätigkeit zur Anwendung kommen darf. Dieser Beschluss muss noch vom Bundesrat in dessen nächster Sitzung bestätigt werden. Somit ist mit einer Rechtsgültigkeit Mitte Mai zu rechnen.

    mehr

Datenschutzerklärung

ASVÖ Sportausschuss

Hier finden Sie den Status der Projekte:

Logo-Familiensporttag

mehr Infos zu Für Respekt und Sicherheit

rotenasenlauf

partnerheader

Fit Sport Austria Logo

trenner-box

Logo Sport Austria

trenner-box

Bundes-Sportförderungsfond

trenner-box

Logo des Bundesministerium öffentlicher Dienst und Sport

trenner-box

Logo des Bundessportmagazin

trenner-box

Logo der Sporthilfe

trenner-box

Logo der Bundes Sport und Freizeitzentren

trenner-box

elythlogo-taping-sports

trenner-box

zur Flip Sport Seite

trenner-box

zurück

Ballschule Österreich – Kostenlose App bestätigt mit über 13.000 Videoaufrufen auch in der Krise ihren Nutzen

Ballschule Österreich – Kostenlose App bestätigt mit über 13.000 Videoaufrufen auch in der Krise ihren Nutzen

Auch bei Sportminister Werner Kogler hat die App Eindruck hinterlassen: „Das Ziel, Kinder zum Ballspielen zu motivieren, kann ich als Sportminister nur begrüßen. Noch mehr in Zeiten wie diesen, in denen die Bewegungsmöglichkeiten der Kinder so eingeschränkt sind."

Mit über 13.000 Videoaufrufen in den letzten Wochen bedient die kostenlose App auch in der Krise die Bedürfnisse von PädagogInnen und Eltern. In Folge dessen wird nun auch die brandneue Website des Projekts lanciert, auf der alle Neuigkeiten, Infos und Videos mit SportlerInnen präsentiert werden. Mit dem großen Erfolg in Österreich folgt nun auch die Öffnung nach Deutschland, wo die App bereits in den Startlöchern steht. "Das Projekt Ballschule ist es ein Musterbeispiel für gelebte Kooperation im österreichischen Sport. Ich gratuliere den Ballsportfachverbänden und den Dachverbänden zu dieser rundum gelungenen Umsetzung“, beglückwünscht Sportminister Kogler alle Verbände.

„Ballschule Österreich“ lanciert brandneue Website

Seit 2016 setzt sich das Projekt „Ballschule Österreich“ für eine polysportive Ballausbildung bei Kindern zwischen 3 und 10 Jahren ein. 2018 wurde hierfür die offizielle App gelauncht, die mit über 180 Videos PädagogInnen sowie Eltern mit kostenlosen Lehrinhalten für Kinder versorgt. 2020 darf die „Ballschule Österreich“ nun stolz ihre neue Website präsentieren, auf der nun alle Informationen zum Projekt, zu Fortbildungen und zu aktuellen Themenschwerpunkten zu finden sind. Mit der Website werden zukünftig auch interessante Videos mit SportlerInnen ihren Weg an die Öffentlichkeit finden. Möglich gemacht hat diesen weiteren wichtigen Schritt die österreichische Firma geomix, die das Projekt ebenfalls seit heuer als exklusiver Partner unterstützt.

Die Website ist ab sofort unter www.ballschuleoesterreich.at erreichbar.

Voller Erfolg mit den Übungen für zu Hause

In der aktuellen Situation ist es umso erfreulicher, dass die „Ballschule Österreich“ einen Beitrag zur Verbesserung leisten kann. Viele Eltern sahen und sehen sich der Herausforderung gegenüber, ihre schulbefreiten Kinder daheim zu betreuen und über den Tag hinweg in der Wohnung oder im Garten zu beschäftigen. In der kostenlosen App wurde daher eine Rubrik mit speziellen Spielen und Übungen für zu Hause angelegt.

„Social Distancing ist aktuell das Gebot der Stunde, um bald wieder einen gewohnten Alltag leben zu können. Gerade für Kinder ist es aber besonders in dieser Zeit enorm wichtig, sich zu bewegen und soziale Kontakte unter Voraussetzungen zu pflegen. Mit der App der "Ballschule Österreich" kann gemeinsam mit Eltern und Geschwistern zielgerichtet gesportelt werden. Das verbindet das digitale Interesse der Kinder mit der Bewegung, die für sie wichtig ist. Gerade in Zeiten, wie diesen, deckt die App einen wirklichen Bedarf ab. Und auch sonst bietet sie ein innovatives Konzept zur Förderung der Kinder. Wir freuen uns sehr darüber, dass unser Angebot derart gut angenommen wird und fühlen uns dadurch bestärkt, unser Projekt gemeinsam mit unserem Partner geomix weiterzuentwickeln“, sind sich alle Projektpartner einig.

App-Start in Deutschland

Der nächste Schritt, der Start der App in Deutschland, ist bereits in vollem Gange. Das große Interesse in Österreich sorgte nämlich auch im Nachbarland für Aufsehen.

Das Projekt „Ballschule Österreich“

Das Projekt „Ballschule Österreich“ wurde 2016 aus Mitteln des österreichischen Sportministeriums ins Leben gerufen. Die drei Sportdachverbände ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION haben erstmals gemeinsam mit den österreichischen Fachverbänden für American Football, Basketball, Faustball, Fußball, Handball und Volleyball ein Team gebildet. Ergebnis ist eine App mit 188 Videos untergliedert in die Bereiche Mini-Ballschule (3-6 Jahre), Ballschule ABC (6-9 Jahren) und sportgerichtetes Lernen (8-10 Jahre). Alle Informationen zum Projekt finden Sie auf der neuen Website

27.04.2020 11:04

zurück