zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ASVÖ.

Webseite nach Text durchsuchen

folgen Sie uns auf Facebook folgen Sie uns auf youtube

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Bundesfachwartetagung in Salzburg.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

.
zurück

Bundesfachwartetagung in Salzburg

Bundesfachwartetagung in Salzburg ©Robert Kaplan

Nach zweijähriger Pause konnten sich die ehrenamtlichen SpartenbetreuerInnen des ASVÖ am 15. und 16. Oktober wieder persönlich treffen. Im Fokus der Tagung in der Stadt Salzburg standen die Themen Digitalisierung, Gleichberechtigung und Nachwuchssport.

Ehrenamtliche SpartenbetreuerInnen leisten in rund 50 Sportarten im ASVÖ unverzichtbare Arbeit im Breiten- und Nachwuchssport. Die Weiterbildung dieses Teams an engagierten FachexpertInnen ist essenziell. Die ideale Plattform dafür bietet die Bundesfachwartetagung, die nach coronabedingter Zwangspause nun wieder in Präsenz stattfinden konnte. Durch das zweitägige Treffen in Salzburg führte Sportausschuss-Vorsitzender Dietrich Sifkovits, der in seinem Vortrag die einflussreiche Rolle der „Silver Society“ (älter werdenden Gesellschaft) auf den Breiten- und Gesundheitssport betonte.

Im Zentrum der Tagung stand zudem die digitale Transformation: Präsident Christian Purrer ging auf Digitalisierungsschritte im ASVÖ ein und Direktor i.R. Otto Weiss referierte gemeinsam mit Florian Sedy über die digitale Antragsplattform „Fachspartenportal“.  Zu den weiteren Highlights zählten eine Video-Grußbotschaft von Hans Niessl, Präsident der Sport Austria GmbH, und Ehrungen der Bundesfachwartin für Jiu-Jitsu, Anja Horak, sowie des ASVÖ-Ehrenpräsidenten Siegfried Robatscher.

Vorträge interner und externer ExpertInnen rundeten das Programm ab: Eva-Maria Schimak gab Einblicke in das Thema „ASVÖ Projekte im Genderbereich“, Dr. Werner Schwarz widmete sich der Materie „Bewegung und Kognition – Wechselwirkung von Bewegung und Gesundheit“ und Schispringer-Legende Toni Innauer gab mitreißende Eindrücke von seinem Lebensweg, angefangen vom Olympiasieg bis hin zur Entstehung seiner Bücher.


19/10/22

zurück