zurück

Jede Form der Sportausübung ist wieder möglich!

Jede Form der Sportausübung ist wieder möglich!

Seit 1. Juli 2020 ist eine neue Novelle der COVID-19-Lockerungsverordnung in Kraft. Durch diese ist grundsätzlich jede Form der Sportausübung wieder ohne Mindestabstand möglich.

Wenn es bei Sportarten mit sportartspezifischer Ausübung zu Körperkontakt kommt (Beispiele sind die meisten Formen des Kampfsports, sowie zahlreiche Mannschaftssportarten), ist vom Verein (bzw. dem Betreiber der Sportstätte) ein COVID-19-Präventionskonzept auszuarbeiten und umzusetzen. Dieses hat zumindest folgende Themen zu beinhalten:

  • Verhaltensregeln von Sportlern, Betreuern und Trainern
  • Vorgaben für Trainings- und Wettkampfinfrastruktur
  • Hygiene- und Reinigungsplan für Infrastruktur und Material
  • Regelungen zum Verhalten beim Auftreten einer SARS-CoV-2-Infektion

Das COVID-19-Präventionskonzept kann auch ein datenschutzkonformes System zur Nachvollziehbarkeit von Kontakten im Rahmen von Trainingseinheiten und Wettkämpfen wie beispielsweise ein System zur Erfassung von Anwesenheiten auf freiwilliger Basis beinhalten.

Veranstaltungen

Bei Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen (bis 31. Juli) bzw. 200 Personen (ab 1. August) ein COVID-19-Beauftragter zu bestellen, ein COVID-19-Präventionskonzept zu erstellen und umzusetzen. Beim Betreten der Veranstaltungsräumlichkeiten ist der Mindestabstand von einem Meter einzuhalten. Bei Veranstaltungen ohne zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze ist gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten.

02.07.2020 12:05

zurück