ASVÖ News
Stets gut informiert:

ASVÖ gewinnt 25. „Demetz Memorial“-Jugendcup

23. April 2023

139 Zukunftshoffnungen im Kunstturnen und der Rhythmischen Gymnastik aus sieben Nationen beteiligten sich am 25. ASVÖ-Jugendcup „Hanspeter Demetz Memorial“ am 22. April 2023 in Innsbruck. Das Gastgeberteam ASVÖ feierte einen Prestige-Erfolg.

Nach drei Jahren Unterbrechung gelang dem Gastgeber-Team ASVÖ beim 25. ASVÖ-Jugendcup „Hanspeter Demetz Memorial“ am 22. April 2023 in Innsbruck, dem höchstwertigen rotweißroten Turnsport-Mehrsparten-Nachwuchs-Meeting, im 28 Teams starken Feld der 14. Gesamtsieg. Bemerkenswert: Im hochkarätigen Feld feierte man in den sechs ausgetragenen Klassen außerdem fünf österreichische Einzel-Siege – ein Prestige-Erfolg.

Der kürzliche Junioren-WM-Finalist und Vorjahres-EYOF-Bronzemedaillen-Gewinner Alfred Schwaiger (W) dominierte die Turner-Junioren-Konkurrenz. Tirols Lokalmatador*innen Rosa Schwaninger (Turn-Juniorinnen) und Jeremy Balasz (Turner-Jugend) sowie die Vorarlberger Rhythmischen Gymnastinnen Sophia Lampert (Jugend) und Melina Märk (Juniorinnen) steuerten die weiteren obersten Podestplätze bei. Je drei weitere Silber- und Bronzemedaillen rundeten die äußerst erfreuliche Bilanz der heimischen Turnsport-Talente im internationalen Vergleich ab.

Gedenk-Meeting mit Tradition

Der internationale ASVÖ-Jugendcup für Kunstturnen und Rhythmische Gymnastik hieß seit seiner Erstausgabe 1998 „Attila Pinter Cup“ nach dem früheren ungarischen Landestrainer Trols. 2019 wurde er nach seinem Initiator und Gründer, dem viel zu früh verstorbenen Turn-Trainer und Funktionär sowie Schul- wie Universitäts-Lehrer Hanspeter Demetz umbenannt. Bei der 25. Jubiläums-Veranstaltung würdigten zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik und Sportorganisationen sowohl die Veranstaltung selbst als auch ihren seinerzeitigen Erfinder.

Politik und Sportorganisationen bei Würdigung stark präsent

In der Sporthalle Hötting-West sprach Sportministeriums-Sektionschef Philipp Trattner vor randvoller Tribüne über die persönlichen Erinnerung an seinen „Turnprofessor“ Demetz. Ebenso gratulierten Tirols Landeshauptmann-Stv. Georg Dornauer, Innsbrucks Sportstadträtin Elisabeth Mayr, mit Christoph Kaufmann, Heinz Öhler und Hubert Piegger die Präsidenten aller drei Tiroler Sport-Dachverbände, Turnsport-Austria-Vizepräsidentin Annires Marchetti, Generalsekretär Robert Labner und Sportdirektor Fabian Leimlehner dem Organisationsteam unter Leitung von Robert Mader, Petra Gabrielli, Hannah Konzett und Hans-Peter Farbmacher auf das Herzlichste.

Europaweit einzigartiges Konzept

Das vom ASVÖ und von Turnsport Tirol veranstaltete Gedenkturnier besticht durch seine unverwechselbare Kombination aus Kunstturnen und Rhythmischer Gymnastik, die es sonst in dieser Form in Europa nirgendwo gibt. Im Lauf der letzten 25 Jahre haben bereits mehrere spätere EM- und WM-Medaillengewinner*innen teilgenommen. Angeführt von EM-Finalistin Bianca Frysak trugen diesmal mehrere aktive Nationalteam-Mitglieder im Wertungsgericht zum Erfolg bei. Olympia-Kandidatin Jasmin Mader gestaltete mit viel Liebe zu Details eine Ausstellung im Foyer. ASVÖ-Turn-Bundesreferent Jörg Christandl: „Eine großartige Veranstaltung für unsere Jugend.“

Die Medaillen-Gewinner*innen des ASVÖ-Jugendcups Hanspeter Demetz Memorial 2023

  • Teamwertung: 1. ASVÖ Österreich, 2. Vorarlberg, 3. Slowakei (zuletzt 2x Gesamtsieger)
  • Juniorinnen Kunstturnen: 1. Rosa Schwaninger (AUT/T), 2. Mia Gasparin (CRO), 3. Anna Tatickova (CZE)
  • Juniorinnen Rhythmische Gymnastik: 1. Melina Märk (AUT/V), 2. Victorya da Silva (AUT/St), 3. Vera Tereschenko (AUT/T)
  • Junioren Kunstturnen: 1. Alfred Schwaiger (AUT/W), 2. Silas Fricker (SUI), 3. Ian Staubitzer (SUI)
  • Jugend Kunstturnerinnen: 1. Lucia Piliarova (SVK), 2. Larissa Szanwald (AUT/W), 3. Lilly Murinova (SVK)
  • Jugend Rhythmische Gymnastik: 1. Sophia Lampert (AUT/V), 2. Erika Ivanova (AUT/St), 3. Sophia-Celine Nowak (AUT/St)
  • Jugend Kunstturner: 1. Jeremy Balasz (AUT/T), 2. Andrin Erdin (SUI), 3. Michael Miggitsch (AUT/K)